SÜSSES GOLD AUS ILLMITZ

Illmitz liegt am Ostufer des Neusiedler Sees, im östlichsten Bundesland Österreichs, nahe der ungarischen Grenze. Weltweit ist Illmitz für seine Süßweine bekannt. Der Edelschimmelpilz „Botrytis Cinerea“ und das Mikroklima am See leisten dazu einen wichtigen Beitrag. Das Know-how der Illmitzer Weinbauern im Süßweinbereich sorgt immer wieder für weltweite Auszeichnungen.
Hier in dieser Süßweinoase befindet sich seit 1870 das Weingut Haider. Es zählt zu den erfolgreichsten Süßweinproduzenten des Landes und wird inzwischen von den Geschwistern Gerhard und Silvia Haider in vierter Generation mit Stolz, Tradition und Inspiration weiterführt. Der Senior-Winzer Martin Haider hat das Weingut zu dem gemacht, was es heute ist. Seine Weine wurden mit über 350 Goldmedaillen auf nationaler und internationaler Ebene gekürt. Als vierfacher Wine World Champion kann man auf eine beachtenswerte Laufbahn zurückblicken. Er gilt als Ratgeber und unterstützt die Jungen mit seiner großen Erfahrung als Winzer.
 

 

Auf 13 Hektar wachsen je nach Lage auf Sand-, Schotter- oder Schwarzerdeböden 13 Rebsorten, wobei Weißweinreben mit 70% einen Großteil der Fläche einnehmen. An Weißweinsorten gibt es Sämling 88, Riesling, Chardonnay, Welschriesling, Grüner Veltliner, Muskat Ottonel, Traminer und Sauvignon Blanc. Die wichtigsten Rotweinrebsorten (30%) sind Zweigelt, Blaufränkisch, St. Laurent, Merlot und Cabernet Sauvignon, aus denen mittlerweile auch beachtenswerte Rotweine (u.a. Mythos) gekeltert werden. Zu den bedeutendsten Lagen zählen Sandriegel, Römerstein und Kaiserwinkel.
Frucht, Geschmackstiefe, Gebiets- und Sortentypizität prägen die Weine des Weingutes Haider. Insgesamt werden hochkarätige und elegante Weine mit Sortencharakter produziert.
 

 


 

Weingut

HAIDER Gerhard

Seegasse 16 - 7142 Illmitz

Burgenland